Kulturzentrum

Kultur genießen oder selbst kreativ sein


In den 60er Jahren war das Hallenbad Wolfsburg ganz weit vorn: Sowohl Architektur als auch technische Ausstattung entsprachen modernstem Standard. Und es war auch schon damals ein beliebter Treffpunkt: Noch heute erzählen viele Besucher, wie sie sich als Jugendliche dort mit ihren Freunden getroffen haben, um ein paar Runden zu schwimmen. 2002 wurde das Bad geschlossen und 2007 nach aufwändigem Umbau als Kulturzentrum wieder eröffnet. Es entstand ein Ort, der offen ist für Leute, die unterschiedlichste Veranstaltungen besuchen möchten, für Partygänger und Nachtschwärmer, aber auch für Kreative, die Übungsräume und Ateliers mieten oder das hauseigene Tonstudio nutzen möchten.

Geschichte

Vom Schwimmbad zum kulturellen Treffpunkt

Das Hallenbad am Schachtweg wurde 2002 als Schwimmstätte geschlossen. Vielen Wolfsburgern war dieser Ort ans Herz gewachsen, verbanden sich doch viele Kindheits- und Jugenderinnerungen mit ihm. Und so wurde der geschichtsträchtige Ort nicht abgerissen, sondern zu einem Kulturzentrum umgebaut.


Freiraum

Jugendtreff

Seit September 2010 gibt es den Freiraum im Hallenbad. Hier können sich Jugendliche treffen, austauschen, neue Freunde kennen lernen und ihre Interessen verfolgen und auch gerne eigene Ideen einbringen.

Bühnen

Sechs Bühnen

Gleich sechs Bühnen stehen im Hallenbad zur Verfügung, für jede Veranstaltung gibt es den passenden Rahmen. Das Hallenbad bietet Platz für 800 Gäste.

Vermietung

Räumlichkeiten im Hallenbad mieten

Sie suchen für Ihre Veranstaltung die richtige Location? Dann ist das Hallenbad der richtige Ort: Unsere Räume geben Ihrer Veranstaltung einen ganz besonderen Rahmen.


Tonstudio

Professionelle Tonaufnahmen

Wer eine günstige Gelegenheit sucht,  Musik professionell aufzunehmen, ist hier genau richtig. Das Equipment ist genauso professionell wie die Betreuung, und wer unser Tonstudio bucht, wird mit dem Endprodukt auf jeden Fall zufrieden sein.