Kunstschaufenster

Kunst im öffentlichen Raum


Immer neu, immer anders: Hier zeigen junge Künstler, wie ein Schaufenster mit unterschiedlichen künstlerischen Formaten bespielt werden kann. Das Hallenbad bietet jungen Künstlern aus der Region eine Plattform für die Präsentation ihrer Arbeiten. Durch den Umbau des Gebäudes ist neben dem Haupteingang ein Schaufester entstanden, in dem wechselnde Ausstellungen stattfinden.

Kunst wird somit in den öffentlichen Raum transportiert und soll überraschen, anregen und inspirieren. Die Braunschweiger Hochschule für Bildende Künste ist hierfür ein idealer Kooperationspartner. Durch die Bandbreite der Fachbereiche kann eine Vielfalt unterschiedlicher Formate gezeigt werden: Die Palette reichte von Klangkunst über Installationen bis hin zu großformatigen Fotoarbeiten, Videoinstallationen und Wandmalerei.

Die Ausstellungen finden in dreimonatigem Rhythmus statt. Zu jeder Ausstellung erscheint ein kleiner Katalog, der die Arbeit dokumentiert und den die Studierenden bei der Bewerbung um zukünftige Projekte vorlegen können. Wichtig ist hier der Brückenschlag nach Braunschweig, der durch die Zusammenarbeit mit der HBK gelingt. Wir wollen dabei mitwirken, dass die umliegenden Städte sich stärker als Region begreifen und das gemeinsame kreative Potential besser nutzen.

Kuration

Karin Kamolz, die Kuratorin der Ausstellungen, steht Ihnen gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung.

Tel.   05361 . 27 28 113
E-Mail: kamolz@hallenbad.de

Aktuelle Ausstellung

Dezember 2015 bis Februar 2016


„Pale Aces – Blasse Asse“

Die Künstlerin Stella Förster thematisiert in ihren Arbeiten die Frage nach universellen Zusammenhängen. Was ist der Urgrund allen Seins? Was ist es für eine Energie, die die Vorgänge im Universum und auf unserer Erde antreibt? Welche chemischen und physikalischen Gesetze sind verantwortlich für Wachstum und Weiterentwicklung und wo wird diese Entwicklung enden?

Die Geschichte unseres Planeten, ebenso wie die Geschichte der Menschheit, ist ein komplexes Geflecht von Vorgängen, diese sich gegenseitig bedingen, aber auch aufheben. Wie eine Forscherin betreibt sie Untersuchungen, die Evolutionstheorien, wissenschaftliche Studien, ethnologische Ansätze und philosophische und religiöse Fragestellungen verbinden.

Im Kunstschaufenster inszeniert sie ein bildgewaltiges Diorama, das eine rätselhafte Zwischenwelt präsentiert: Ein Laboratorium, dessen Objekte zwischen Traum und Wirklichkeit changieren.

Ausstellungslaufzeit: 16.12.2015 – 16.2.2016

Pale Aces

Vergangene Ausstellungen

Mit Katalogarchiv


Vademecum

2015_10_01_Vademecum_HB_Header

Künstler

Nicolai Nitsch

Oktober 2015 – Dezember 2015

Zum Katalog

Wir habens geschafft

wirhabens-geschafft

Künstler

Serena Alma Ferrario

Juli 2015 – September 2015

Zum Katalog

Einfache Fahrt

titanic_kunst

Künstler

Henryk Claussen

März 2015 – Mai 2015

Lee Jungwoo & Lee Namloo

lee_kunst

Künstler

Jungwoo Lee

September – November 2014

Dichte der Stille

dichte der stille (7 von 7)

Künstler

Ji Sun Kyung

Dezember 2014 – Februar 2015

Kontaktflächen

_DSC0559

André Gudenrath

Mai – September 2014

Künstler