Break Your Neck 12

Metalfestival


Break Your Neck geht 2019 in die zwölfte Runde!

Im Jahr 2010 startete im Hallenbad die Konzertreihe „Break your Neck“ und  seitdem hatten mehr als 40 Bands die Möglichkeit,  dem Publikum ihre harten Klänge in die Ohren zu hämmern. Das Konzept, Metalbands  der verschiedensten Stilrichtungen eine Bühne im professionellen Rahmen zu bieten, ging auf: Die Reihe ist aus dem festen Programm des Hallenbades nicht mehr wegzudenken.

Dabei sein werden:

Trail of Blood

Trail of Blood sind eine technisch versierte Liveband, die mit einer ordentlichen Portion Energie die Nackenmuskulatur der Headbanger beansprucht. Dass zwischen Thrash -und Deathmetal oft nur ein schmaler Grad liegt, beweist der Mecklenburgische Vierer immer wieder. Häufige Vergleiche sind Testament, Exodus und auch Arch Enemy.

Burn Down Eden

Die Berliner MeloDeath-Kombo „Burn Down Eden“ shreddet sich seit 2014
durch den Untergrund. Nach dem Debütalbum „Ruins of Oblivion“, dass im
September 2016 via 7Hard und Sliptrick Records weltweit released
wurde, legt der Fünfer mit „Liberticidal“ ein wesentlich high end‘igeres, düsteres & technischeres Eisen nach. Von Black, Thrash, 80‘s bis hin zu klassischen Elementen ist alles dabei ohne das BDE dabei vom Kurs abkommen. Wenn Children of Bodom, At the Gates, Kreator
& Schleimkeim ein Kind hätten, hieße es wohl BURN DOWN EDEN.

THE PROPHECY 23

THE PROPHECY 23 hat sich im Jahr 2002 als Schulband gegründet und in den ersten Jahren hauptsächlich Coversongs von Bands wie Metallica, Slayer, Iron Maiden bei regionalen Jugendhaus Konzerten gespielt.
DEAL. Der erste Durchbruch kam, als die Band 2010 auf einem Contest entdeckt wurde und direkt im Folgejahr ihr Debütalbum „To The Pit“ über einen weltweiten Plattenvertrag veröffentlichen konnte.  Sowohl bei der internationalen Fachpresse als auch bei der stetig wachsenden Fangemeinde stieß dieser erste Aufschlag bereits auf sehr gute Resonanz.
ACTION. Es folgten Konzerte im In- und Ausland und auf größeren Festivals wie dem Wacken Open Air. Seither geht der Weg stetig nach oben und die folgenden Alben „Green Machine Laserbeam“ und „Untrue To The Bone“ landeten gute Chartplatzierungen bei Amazon, EMP und dem Metal Hammer Deutschland. Ende 2017 erschien ein limitiertes LIVE CD BOX SET, das innerhalb weniger Tage ausverkauft war.
WE LOVE FRESH METAL. Die Mischung als groovigen Moshparts, schnellem Riffing und besonders einprägsamen Texten kommt sowohl beim Dosenbier trinkenden Kuttenmetaller als auch beim Hardcore Kid an und verbindet verschiedene Welten auf eine frische Art.
MOSH. Songs wie „No Beer – What A Mess”, “Party Like It’s ‘84” oder “We Love Fresh Metal” garantieren heftige Mosh Partys und Eskalation im Pit.

KAMBRIUM

Tief in der Vergangenheit zwischen alten Pyramiden und verwucherten Grabstätten versteckt liegen die faszinierenden Mythen um die einst großen Völker unserer Erde verschollen. Nur selten begegnet man ihnen noch in der heutigen Musikszene, doch KAMBRIUM sind seit ihrer Gründung im Jahr 2005 schon immer gegen den Strom geschwommen. Und somit setzen sie diesmal ihre rasante Mischung aus Melodic Death Metal und opulentem Orchesterbombast dafür ein, um ihre Fans in die längst vergangene Welt der Azteken und Maya zu entführen und mit ihrem vierten Studioalbum, das am 9. November erscheint, ein komplexes Konzept voller Magie zu präsentieren und den verwucherten Geschichten der Hochkulturen wieder Leben einzuhauchen.

 

Veranstaltung

Datum: Samstag, 23.02.2019
Uhrzeit: 20:00
Einlass: 19:00
Spielort: Hallenbad – kleine Bühne im Kino
Preise: VVK: 10€

AK: 14€

Format: Konzert
Genre: Metal

Künstler/in

Infos & Tickets

Hallenbad Kultur am Schachtweg

Schachtweg 31

38440 Wolfsburg

Tel.: 05361 2728100

info@hallenbad.de

WEITERE INTERESSANTE VERANSTALTUNGEN