Industriestädte und ihre Krisen

Buchvorstellung


3. Dezember 2019, 18.00 Uhr

Industriestädte und ihre Krisen. Buchvorstellung mit Jörn Eiben im Kino des Kulturzentrums Hallenbad – Kultur am Schachtweg, Schachtweg 31, in Wolfsburg. Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenfrei.

 

Bd. 3: Jörn Eiben, Industriestädte und ihre Krisen. Wilhelmshaven und Wolfsburg in den 1970er und 1980er Jahren

 

Alexander Kraus: Wie manifestierte sich denn die spezifische Ortsgebundenheit der Krisenwahrnehmungen und der Umgang mit diesen in Wolfsburg?

 

Jörn Eiben: In Wolfsburg drehten sich wesentliche Elemente der Krisenwahrnehmung um die so genannte Monostruktur der Stadt, deren Wirtschaftsstruktur bekanntlich recht einseitig auf die Autoindustrie ausgerichtet ist. Von den Unternehmenskrisen waren hier ja nicht allein die Mitarbeiter bei der Volkswagenwerk AG, sondern auch die Zuliefererfirmen und deren Zulieferer und so weiter betroffen. Das Ziel einer „Auflockerung der Monostruktur“ bestimmte folglich weite Teile des Krisenmanagements in Politik und Verwaltung. Das konnte durchaus kuriose Blüten treiben, wenn etwa ein Wirtschaftsgeograph allen Ernstes darüber nachdachte, Wolfsburg könnte ein Knotenpunkt des Ost-West-Handels werden, inklusive japanischer und amerikanischer Konsulate und Handelsniederlassungen hier vor Ort.

Veranstaltung

Datum: Dienstag, 03.12.2019
Uhrzeit: 18:00
Einlass: 18:00
Spielort: Kino im Hallenbad
Preise: Freier Eintritt
Format: Lesung
Genre: Buchvorstellung

Freier Eintritt

Autor/in

Jörn Eiben

Infos & Tickets

Hallenbad – Kultur am Schachtweg
Schachtweg 31
38440 Wolfsburg
Tel.: 05361 2728100
info@hallenbad.de

WEITERE KONZERTE